Die Highlights bei Audi

Download
Die Highlights bei Audi.pdf
Adobe Acrobat Dokument 200.2 KB

Sein markantes Design und seine sportlichen Fahrleistungen verhelfen dem Audi SQ2 zu einer Sonderstellung im Segment der kompakten SUV.

 

Die 300 PS und 400 Nm des 2-Liter-TFSI-Motors katapultieren den Kraftzwerg in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und auf eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Dank Siebengang S tronic, Allradantrieb quattro und S-Sportfahrwerk kommt die Kraft souverän auf die Strasse. Die elektronische Regelung des quattro-Antriebs sorgt für Fahrspass und Fahrsicherheit auf Top-Niveau.

Beim S-Modell hat Audi das Exterieurdesign weiter geschärft. An der Front stechen insbesondere die keilförmigen Scheinwerfer, der mächtige Singleframe-Grill mit vertikalen Doppelstreben und die grossen Lufteinlässe ins Auge. Sportliche 18-Zoll-Räder sind Serie, auf Wunsch gibt es 19-Zöller. Ein langer Dachkantenspoiler sorgt für ausreichend Abtrieb, der Heckdiffusoreinsatz beinhaltet vier Abgas-Endrohre.

Bei einer Aussenlänge von 4’210 Millimetern und einem Radstand von 2’594 Millimeter bietet der Audi SQ2 im Innenraum reichlich Platz. Das Gepäckabteil hält je nach Stellung der geteilten Fondlehnen 355 bis 1’000 Liter Volumen bereit.

Zur Serienausstattung gehören unter anderem Sportsitze mit farblicher Akzentuierung, Dekorleisten aus gebürstetem Aluminium, Sport-Multifunktionslenkrad mit Schaltwippen, Fahrerinformationssystem mit Farbdisplay sowie Klimaautomatik. An Bord sind auch zahlreiche Fahrerassistenzsysteme wie Spurwechselassistent, Spurhalteassistent und Audi pre sense front, das gefährliche Situationen vor dem Auto per Radar erkennt und den Fahrer akustisch und optisch warnt.


Mit dem e-tron bringt Audi sein erstes rein elektrisches SUV. Seine Reichweite soll im WLTP-Zyklus mehr als 400 Kilometer betragen.

Von den Abmessungen her fährt der Audi e-tron zwischen Q5 und Q7. Mit 4,90 Meter Länge, 1,94 Meter Breite und 1,62 Meter Höhe ist er ein stattliches Fahrzeug. Trotzdem beträgt sein cw-Wert lediglich 0,28. Dafür verantwortlich sind verschiedene aerodynamische Massnahmen wie der voll verkleidete Unterboden, die aktive Aerodynamik, die je nach Fahrsituation Luft für die Bremsen liefert oder das serienmässige Luftfahrwerk, das die Bodenfreiheit an die jeweilige Geschwindigkeit anpasst.

Die zwei Elektromotoren an der Vorder- und Hinterachse liefern zusammen 408 PS und bis zu 664 Nm an die Räder. Diese Kraft katapultiert das fast 2,5 Tonnen schwere SUV in gerade mal 5,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 200 km/h.

Der Innenraum des e-tron wird weitgehend aus den Oberklasse-Modellen A8 und Q8 übernommen. Dazu gehört auch das Bediensystem MMI touch response mit zwei Bildschirmen. Neu ist die schwebend designte Handauflage, welche die elektronische Parkbremse und den Fahrstufenschalter beherbergt. Zur Optimierung der Aerodynamik gibt es optional anstelle der Aussenspiegel zwei Kameras, die das Bild auf einem Bildschirm in der Türtafel darstellen. Das Kofferraumvolumen beträgt 660 Liter, wovon 60 Liter auf ein Ablagefach im Vorderwagen entfallen.